Die Hilfe kommt an

Humanitäre Hilfe

Wahrlich, ich sage euch: Was ihr einem dieser meiner geringsten Brüder getan habt, das habt ihr mir getan! – Matthäus 25,40

Hilfsgütertransporte & Verteilung

Pro Jahr sammeln wir etwa 200 Tonnen Hilfsgüter. V.a. Lebensmittel und Kleidung.

Unsere Partnerorganisation „MIR“ verteilt diese Hilfsgüter an jüdische Gemeinden, Waisenhäuser, Suppenküchen, Krankenhäuser und bedürftige Menschen.

Besonders zu Weihnachten führen wir jedes Jahr eine große Sammelaktion durch, bei der unser 40-Tonner-Lkw mehrmals in die Ukraine fährt.

Das ganze Jahr über haben wir zwei Sammellager in Ludwigsstadt und in Rosenheim, wo Hilfsgüter abgegeben werden können. Schon oft bekamen wir ganze Lastzugladungen Babynahrung in bester Qualität gespendet.

Die Verteilung in der Ukraine wird von unseren Partnern akribisch organisiert. Auf Listen werden in den Gemeinden die Hilfsbedürftigen festgestellt. Gegen Vorlage des Ausweises werden die Hilfsgüter ausgehändigt.

Verteilung der Hilfsgüter in der Ukraine

Kinderheime

In der Ukraine gibt es viele Waisen und auch Kinder, um die sich ihre Eltern nicht kümmern.

» weiterlesen

Suppenküchen

JVV betreibt derzeit sieben solcher Suppenküchen für insgesamt 170 Personen.

» weiterlesen

Ukrainische Bevölkerung

Ein bis zweimal pro Jahr werden ca. 30.000 Bedürftige Menschen unterstützt.

» weiterlesen

Mission to Ukraine

Mission to Ukraine (MTU) ist eine internationale, gemeinnützige Stiftung.

» weiterlesen

Juden

Pakete sind wichtig, aber sie helfen nur für kurze Zeit. Gottes Wort ist Nahrung für ein Leben.

» weiterlesen

Krankenhäuser

Die medizinische Versorgung durch den Staat existiert oft nur auf dem Papier.

» weiterlesen

Einblicke in unsere Arbeit