Die tiefe Dankbarkeit der Menschen ist überwältigend

Unsere Suppenküchen

… und ihr sollt genug zu essen haben und satt werden und den Namen des HERRN, eures Gottes, loben, der wunderbar an euch gehandelt hat. Joel 2,26

Suppenküchen

In der Ukraine beträgt die durchschnittliche Rente ca. 60 €/Monat. Die Lebensmittelpreise sind fast wie bei uns. Da bleibt neben Miete, Strom und Heizkosten meist kein Geld für Nahrung oder Medikamente.

JVV betreibt derzeit ( Stand März 2020) sieben Suppenküchen für insgesamt 160 Personen. Fünf mal pro Woche bekommen bedürftige Menschen, überwiegend alte Juden und Kriegsflüchtlinge aus der Ostukraine eine warme Mahlzeit, Gemeinschaft, Zuneigung und wöchentliche Bibelstunden für Interessierte.

Gehbehinderten und sehr kranken Menschen werden die Mahlzeiten nach Hause gebracht.

Viele einsame Menschen haben durch den Dienst der Suppenküchenarbeit zum lebendigen Glauben an Jesus Christus gefunden. In jedem Fall hilft es ihnen zu überleben, sie schließen Freundschaften und hören das Evangelium. Alte Juden können kaum glauben, dass ihnen gerade aus Deutschland geholfen wird.

Der Suppenküchendienst hat sich in den letzten Jahren zum Hauptschwerpunkt unserer Arbeit entwickelt.

Wenn Sie uns hier unterstützen möchten, können Sie mit einer Patenschaft von monatl. 45,-€ einer Person einen Suppenküchenplatz finanzieren.

Helfen auch Sie!

Impressionen aus unseren Suppenküchen